Club

Der Club

Seit nun mehr 45 Jahren gibt es den Studentenclub Bärenzwinger in Dresden.
Generationen von Studenten und Jugendlichen sind hindurchgegangen, haben getanzt und gelauscht, gefeiert und getrauert, getrunken und diskutiert sowie gelacht und geweint.

Vieles hat sich im Laufe der Zeit getan. Strukturelle Veränderungen blieben nicht aus. Aus dem einstigen FDJ-Studentenclub ist einer der ältesten und schönsten Studentenclubs Dresdens geworden – ein Ort für Studenten, Jugendliche, Theaterfreunde, Musikliebhaber, Fußballfans und viele mehr.

Räume wurden neu erschlossen und mussten wieder abgegeben werden. Zeitweise wurden die Kellergewölbe des noch unsanierten Kurländer Palais genutzt – bis 2006 im Hof des Studentenclub Bärenzwingers ein Schallschutzschirm installiert wurde, um nun die schönste überdachte Open Air Location Dresdens zu sein.

Die Schäden der Hochwasser 2002 und 2013 konnten dank zahlreicher Helfer und Spender behoben und schnell konnte der normale Betrieb wieder aufgenommen werden. Immer waren und sind es die Mitglieder des Studentenclub Bärenzwingers, die Veranstaltungen planen und durchführen und so das einzigartige Flair des Hauses prägen.

Der Verein

Zweck des Vereins:

  • „Der Verein ist überparteilich und verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke…“
  • „Zweck des Vereins ist die Förderung der Bildung und Erziehung einschließlich der Studentenhilfe, von Kunst und Kultur sowie die Förderung internationaler Gesinnung, der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens.“
  • Der Verein sieht sich als eine „Stätte der Begegnung, der Kultur und als Kommunikationszentrum für Studenten und Jugendliche der Technischen Universität und der Stadt Dresden.“

Im Bärenzwinger organisieren, gestalten und realisieren ein haupt- und etwa 20 aktive, ehrenamtliche Mitglieder ein Programm, das an 6 Tagen in der Woche Dresdner und ihre Gäste anzieht.